Nationalduos ohne Niederlage - Paddle-Duell und Rally-Highlight

TBT News 2020

Ohne Überraschungen ist der erste Tag der 29. Beach-Volleyball Meisterschaften gestartet. Dabei überzeugten Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur sowie Victoria Bieneck auf dem Court und in der Ostsee. Freitag erfolgt der erste Aufschlag 09:00 Uhr mit den zweiten Gruppenspielen der Frauen. Die Männer gehen 10:40 Uhr das erste Mal in den Sand. Sportdeutschland.TV überträgt alle Spiele live.

Auch am Freitag werden alle Spiele vom Center Court mit mehreren Kameras produziert und von Daniel Höhr, Nico Pommerenke sowie Leonie Klinke kommentiert.

Erstes Spiel - Erstes Highlight

Ohne Niederlage sind die Nationalteams der Frauen aufgeschlagen. Laura Ludwig/Margareta Kozuch sind mit einem 2:0 (21-14, 21-17)-Sieg in die Beach-DM gestartet. Im Spiel gegen das Nachrücker-Duo Chenoah Christ/Hanna Ziemer lieferten sie direkt die Rally des Tages ab, die beiden Teams alles abverlangte.

Margareta Kozuch freute sich über den gelungenen Einstand: „Es hat mega viel Spaß gemacht, vor allem, weil die beiden sehr gut gespielt haben. Ich bin froh, dass wir gut ins Turnier gekommen sind.” Für Laura Ludwig ist die Meisterschaft ein erster Höhepunkt in diesem Jahr, in gut zwei Wochen soll noch die EM in Lettland stattfinden: „Aber erst einmal wollen wir hier gewinnen.”

Titelverteidigerinnen im Schnellgang

Die Titelverteidigerinnen Karla Borger/Julia Sude benötigten ebenfalls zwei Sätze (21-14, 21-16) für den Starterfolg gegen Svenja Müller/Sarah Schulz. Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur machten es ihnen gegen Stautz/Welsch (21-16, 21-14) in umgekehrter Reihenfolge gleich. „Ich bin zufrieden, nur in Satz zwei hatten wir kleine Aufschlagprobleme, aber am Ende war es ein souveräner Sieg", sagte Karla Borger.

Das erste Dreisatzmatch erlebten die Fans auf dem Center Court zwischen Kira Walkenhorst/Anna-Lena Grüne und Kim Behrens/Cinja Tillmann, den die Olympiasiegerin von 2016 mit ihrer neuen Partnerin in drei Sätzen mit 16-21, 21-13 und 13-15 im strömenden Regen von Timmendorfer Strand verlor.

„Der erste Satz war solide”, sagte Kim Behrens, „danach wurde ich immer nervöser und wir sind froh, dass es noch geklappt hat. Kira und Anna-Lena waren ein wirklich schwerer Gegner.” Cinja Tillmann ärgerte sich über sich selbst, „weil wir angefangen haben zu viel nachzudenken und keine Lösungen zu finden.” Kira Walkenhorst wurde emotional: "Ich hatte fast Tränen in den Augen", kommentierte sie ihr Comeback bei der Beach-DM.

Schneller lief es für Victoria Bieneck/Isabel Schneider. In zwei Sätzen ließen sie gegen Larissa Claaßen/Nina Interviews nur 21 gegnerische Punkte zu (21-8, 21-13).

veröffentlicht am Donnerstag, 3. September 2020 um 22:07; erstellt von Vetter, Ronja
letzte Änderung: 03.09.20 23:37