Nuernberg 29.06.2018

Auftakt der Techniker Beach Tour Nürnberg mit den Qualifikationsspielen

Lokalmatadoren verpassen Hauptfeldqualifikation auf dem Hauptmarkt

Seit 10 Uhr am Freitagmorgen flogen die Beach-Volleybälle zwischen dem Schönen Brunnen und der Frauenkirche. Mit der Qualifikation begann die Techniker Beach Tour Nürnberg auf dem Hauptmarkt. Je 12 Frauen- und Männerteams kämpften um die Gruppensiege und den damit verbundenen Hauptfeldeinzug. Die Lokalmatadoren und Bayerischen Meister Lennart Kroha/Harry Schlegel starteten mit einem Sieg über Simon Pfretzschner/Rudy Schneider in das Turnier. Anschließend unterlagen sie aber Tobias Brand/Jonas Reinhardt und verpassten so den Einzug in das Hauptfeld beim Heimturnier. Brand/Reinhardt sicherten sich den Gruppensieg, wie auch Georg Wolf/Peter Wolf , Rene Menzel/Chris Warsawsaki und Yannic Beck/Janis Späth, die als Interimsduo nur auf Position zehn der Qualifikation gesetzt waren. Mit nur einem Sieg war für das schweizer Wildcard Team Florian Beer/Yves Haussener an diesem Wochenende bereits nach der Qualifikation das Turnier beendet. 

Bei den Frauen setzten sich mit Melanie Höppner/Julia Laggner , Karoline Fröhlich/Regan Scott und Constanze Bieneck/Antonia Stautz in der Qualifikation durch. Alle drei Teams holten den Gruppensieg mit zwei Siegen. Hochspannend ging in der vierten Gruppe der Frauen zu. Annie Cesar/Julika Hoffmann verloren zunächst Veronika Kettenbach/Hana Thom mit 1:2, setzen sich dann aber gegen Anne Krohn/Hannah Ziemer mit dem gleich Satzergebnis durch. Zuvor hatten sich Krohn/Ziemer und Kettenbach/Thom ebenfalls mit 2:1 getrennt. So musste das beste Punktverhältnis über das Weiterkommen entscheiden und dies gab den Ausschlag zugunsten von Cesar/Hoffmann. 

Am Freitagnachmittag wurden dann die ersten Hauptfeldspiele bei den Frauen ausgetragen. Hier gelang Olympiasiegerin Kira Walkenhorst mit Partnerin Leonie Körtzinger mit 2:0 ein Auftaktsieg gegen die kanadischen Schwestern Nicole und Megan McNamara.

Im Hauptfeld spielen die jeweils 16 Teams zunächst in vier Vierergruppen gegeneinander. Die Gruppensieger ziehen direkt in das Viertelfinale ein, die Zweit- und Drittplatzierten spielen zunächst im Achtelfinale gegeneinander. Am Samstag, 30. Juni, ist um 8:30 Uhr Spielbeginn. Die Finalspiele der Frauen und Männer werden am Sonntag, 1. Juli ab 14 Uhr ausgetragen.