KÜHLUNGSBORN 14.07.2018

Olympiasiegerin Kira Walkenhorst mit Interimspartnerin im Halbfinale an der Ostsee

Abwehrspezialisten Becker/Schröder auch in Kühlungsborn auf Erfolgskurs

Die besten Beach-Volleyballteams der Republik schlagen an diesem Wochenende in Kühlungsborn auf. Am Samstag, 14. Juli, starteten die Hauptfeldspiele beim ersten Strandevent der Techniker Beach Tour 2018 in der comdirect bank Arena. Noch bis Sonntag, 15. Juli, spielen die jeweils 16 Frauen- und Männerteams an der Ostseeküste um ein Gesamtpreisgeld von 25.000 Euro.

Vor der maritimen Kulisse des Bootshafens eröffnete Olympiasiegerin Kira Walkenhorst den Hauptfeldtag gemeinsam mit Interimspartnerin Lena Overländer. Zunächst mussten sie sich in der Gruppenphase gegen die Qualifikantinnen Bieneck/Stautz sowie Fröhlich/Scott behaupten. Das Zusammenspiel des Duos verbesserte sich mit jedem Ballwechsel, sodass Overländer/Walkenhorst beide Gruppenspiele mit 2:1 bzw. 2:0 für sich entscheiden konnten. Im darauffolgenden Viertelfinale zeigten Overländer/Walkenhorst schließlich eine sehr souveräne Leistung und zogen mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Claaßen/Interwies in das Halbfinale von Kühlungsborn ein. Damit hat Olympiasiegerin Walkenhorst am Sonntag nach zwei zweiten Plätzen in Düsseldorf und Nürnberg erneut die Möglichkeit, das Podium auf der Techniker Beach Tour zu erklimmen. Im Halbfinale warten am Sonntagmorgen um 9 Uhr zunächst Karnbaum/Niemczyk.

Einen perfekten Tag mit drei Siegen und 6:0 Sätzen legten Teresa Mersmann und Cinja Tillmann am Bootshafen hin. Nach dem ungefährdeten Gruppensieg in Pool A besiegten sie im Viertelfinale Gernert/Kiesling mit 2:0. Damit hat das topgesetzte Duo am Sonntag, 15. Juli, weiterhin beste Chancen, an seine Titel bei den Tourstopps der Techniker Beach Tour in Münster und Nürnberg anzuknüpfen.

Ebenfalls mit einer weißen Weste bestritten die an Position vier gesetzten Behlen/Schneider den Hauptfeldtag. Nach der Gruppenphase trafen sie im Viertelfinale auf Krebs/Krohn, die sie mit 2:0 bezwingen konnten.

Zum fünften Mal in Folge bahnten sich die Abwehrspezialisten Paul Becker und Jonas Schröder den Weg in das Halbfinale der Techniker Beach Tour 2018 und bestätigten damit ihre Setzlistenposition. Das topgelistete Duo erspielte sich den Einzug in das Semifinale ohne Satzverlust. Ihr Viertelfinale gewannen Becker/Schröder gegen die an Position drei gesetzten Ehlers/Karpa mit 24:22 und 21:15. Die Halbfinalgegner sind am Sonntag um 09:50 Uhr Robin Sowa und Daniel Wernitz, die als Interimsduo für eine kleine Überraschung in Kühlungsborn sorgten. Mit zwei Erfolgen gegen Betzien/Erdmann und Holler/Lückemeier sicherte sich das Team einen Platz unter den besten Vier auf der ranghöchsten nationalen Beach-Volleyballserie.

Nachdem sich seine Schwester Kira bereits am späten Samstagnachmittag für das Halbfinale qualifizierte, zog Alexander Walkenhorst in der Abendsonne von Kühlungsborn nach. Mit Partner Sven Winter setzte er sich im Viertelfinale mit 2:0 gegen Fuchs/Urbatzka durch.

Nach ihrem vierten Platz bei der Techniker Beach Tour Dresden sind auch Glücklederer/Rudolf wieder unter den Top vier zu finden. Am Samstagabend lösten sie das Halbfinalticket in einer spannenden Partie gegen Popp/Stadie, die sie mit 21:18 und 21:19 für sich entscheiden konnten.

Am Sonntag startet der Endspieltag um 9 Uhr mit den Semifinals der Frauen. Anschließend folgen um 09:50 Uhr und 10:40 Uhr die Halbfinalbegegnungen der Männer.