Nuernberg 31.05.2019

Perfektes Beachwetter zum Auftakt der Techniker Beach Tour Nürnberg

Topgesetzte Teams mit Auftaktsiegen – Böckermann im Pech

Bei in Nürnberg schon traditionell gutem Beachwetter begann das Turnier der Techniker Beach Tour mit den ersten Gruppenspielen. Souverän erledigten die Turniersiegerinnen des vergangenen Tourstopps in Düsseldorf, Gernert/Kiesling, ihre Auftaktaufgabe gegen Grüne/Schmitt. Sie ließen in zwei Sätzen nur 22 gegnerische Punkte zu und spielen so am Samstag um den Gruppensieg. Dies gelang auch dem an Position zwei gesetzten Team Behlen/Krohn, die sich in zwei engen Sätzen aber gegen Kolokotronis/Reich mehr mühen mussten. Eine Auftaktniederlage gab es für die Altdorferin Viktoria Seeber mit ihrer Partnerin Jana Hoffmann. Sie verloren gegen Arnholdt/Niemczyk und kämpfen morgen bereits um den Verbleib in dem mit 30.000 Euro dotieren Turnier.

Bei den Männern konnte das junge Nachwuchsteam Meier/Wüst gegen die topgesetzten Walkenhorst/Winter im ersten Durchgang gut mithalten und verlor nur knapp mit 18:21. Anschließend setzte sich die Erfahrung der WM-Teilnehmer stärker durch, so dass der zweite Satz mit 11:21 verloren ging. Eine unliebsame Überraschung erlebte Markus Böckermann, der sein Comeback auf der Techniker Beach Tour mindestens auf diesen Samstag verschieben musste. Magenprobleme kurz vor seinem Spiel gegen Wolf/Wolf zwangen ihn zusammen mit Max-Jonas Karpa das Spiel kampflos verloren zu geben. Nun hofft der zweifache Deutsche Meister (2013 + 2016) auf Besserung über Nacht, um am Samstag im Spiel gegen Lohmann/Schröder die Chance auf den dritten Gruppenplatz und damit den Achtelfinaleinzug zu wahren. Das Interimsduo Lohmann/Schröder musste sich nach der verletzungsbedingten Absage von Schröders Partner Paul Becker erst zusammenfinden und hatte gegen John/Stadie mehr Probleme als ihnen lieb war. So verloren Lohmann/Schröder nach drei engen Sätzen.