Münster

Eine Stadt in Bewegung

Die Münsteraner lieben es sportlich: egal ob zu Fuß oder auf dem Rad. Und so ist Münster nicht von ungefähr Heimat zweier großer Sportveranstaltungen, die jedes Jahr Tausende von Hobbysportlern und Hunderttausende Zuschauer anziehen:Der Volksbank-Münster-Marathon hat sich fest im deutschen Läuferkalender etabliert, während der Sparkassen Münsterland Giro binnen weniger Jahre mit über 4.000 Teilnehmern zum drittgrößten Radsportereignis Deutschlands aufgestiegen ist.

Doch auch etwas kleinere Veranstaltungen wie der Sparda Münster City Triathlon, die Segel- und Ruderwettkämpfe auf dem Aasee oder Leichtathletik-Veranstaltungen von LG Brillux Münster und Preußen Münster sorgen für regen Zuspruch. Die beliebten „Skatenights“ lassen von Mai bis September Klein und Groß durchs abendliche Münster rollen. Und auch die Scheibensportler entdecken, welche großartigen Möglichkeiten ihnen die vielen Grün- und Freiflächen Münsters bieten:  Über Pfingsten 2016 findet hier erstmals das European Frisbee Festival mit über 1.000 Teilnehmenden statt.

Die Sportbegeisterung spiegelt sich natürlich auch während der Fußballspiele der „Preußen“ wider, Münsters Traditionsverein, der immerhin zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga zählt und derzeit in der 3. Liga spielt – durchaus den Blick auf Höheres gerichtet... Im Schnitt finden sich rund 7.500 Zuschauer im Stadion an der Hammer Straße ein. Damit gehört Münster zu den absoluten Zuschauermagneten der Liga.Die erfolgreichste Mannschaft Münsters sind jedoch die Frauen des USC Münster: Bereits neun Mal stellten sie den Deutschen Meister im Frauenvolleyball. Legendär ist die Kulisse ihrer Bundesliga-Heimspiele in der Halle Berg Fidel. Sambatrommeln und originelle Fangesänge sorgen für eine ligaweit beeindruckende Stimmung.


Daten und Fakten:

- 195 Sportvereine, die bekanntesten: USC Münster (Damenvolleyball, mehrfach Deutsche Meisterschaft), SC Preußen  Münster (Fußball, Deutscher Vizemeister 1951, Bundesliga-Gründungs-Mitglied)

- Bekannte Sportlerinnen und Sportler aus Münster und Umgebung:
Fußball: Fiffi Gerritzen, Manfred Pohlschmidt, Erwin Kostedde, Benno Möhlmann, Uwe Leifeld, Markus Happe, Christoph Metzelder, Christian Pander; Reiten: Dr. Reiner Klimke, Ingrid Klimke, Hendrik Snoek, Helen Langehanenberg; Rudern:   Philipp Stüer; Leichtathletik: Harald Norpoth, Tatjana Pinto, Lena Malkus; Radsport: Clemens Schürmann, Fabian Wegmann, Linus Gerdemann; Volleyball: Annedore Richter, Margarethe Herzog, Uschi Westphal, Heidi und Marlis Kerstiens, Sigrid Terstegge, Karl Herzog, Manfred Kindermann; Beachvolleyball: Julius Brink, Jonas Reckermann; Skateboard: Titus Dittmann; Schach: Dr. Michael Pfannkuche

- Wichtige Sportereignisse: Turnier der Sieger (Reiten), Volksbank-Münster-Marathon, Sparkassen Münsterland Giro, Sparda Münster City Triathlon

Bezaubernd alt, aufregend jung - überraschende Kontraste

Der Puls der 1200 Jahre alten Hansestadt schlägt überraschend jung: Für quirliges Leben und stetig neuen Zustrom sorgen 60.000 Studierende – deren Bevölkerungsanteil ist für eine Großstadt mit über 300.000 Einwohnern deutschlandweit einzigartig.

Überraschende Kontraste finden sich auf Schritt und Tritt: Picasso hinter einer westfälischen Adelsfassade. Barocke Baujuwelen neben Ikonen zeitgenössischer Architektur. Exquisiter Einkaufsbummel unter Bogengängen und Bodenständiges auf einem der schönsten Wochenmärkte Europas. Eine junge Musikerin als Türmerin in einem der ältesten Ämter der Stadt. Der Elite-Professor und der St.Pauli-Fan – ein unmögliches Paar? Das Tatort-Ermittler-Duo Börne und Thiel gehört zu den populärsten Botschaftern der Stadt. Der faszinierende Mix macht Münsters Charme aus: Das Miteinander von ehrwürdiger Tradition und quicklebendiger Gegenwart.

Faszinierend ist auch das Spektrum der Kultur, ob in einem der 30 Museen oder in den oft temporären Locations einer vibrierenden jungen Szene. Eine wunderbare Bühne bieten Altstadt und Schloss: Vom traditionellen Hansemahl und dem Museumsfest Schauraum über Top-Pferdesport und Spitzen-Gastronomie bis zum Sparkassen Münsterland Giro und dem Volksbank-Münster-Marathon.

Wer eine Pause zum Atemholen braucht, findet überall – in „Deutschlands Fahrradhauptstadt“ vor allem mit dem Rad – grüne Refugien: Im Schlossgarten, an Promenade und Aasee. Um dann in Ruhe zu überlegen: Noch eine Stadtführung? Heute Abend zur Vernissage in die Kunsthalle? Ein Altbier am Kiepenkerl – oder ein Cocktail am Hafen? Noch einen Tag dranhängen? Oder ganz bald wiederkommen?

Weitere Informationen:
www.tourismus.muenster.de

Unterkünfte für ihren Aufenthalt in Münster finden Sie hier:
www.muenster.de/stadt/tourismus/hotels.html

 

Copyright

Aasee: www.air-klick.de

Marathon: Thomas Wenning

Prinzipalmarkt: Ralf Emmerich