St. Peter-Ording

Sport & Spaß, Entspannung & Gesundheit auf 12 Kilometern Länge

Der Panoramablick vom Deich eignet sich perfekt fürs Bilderbuch. In der Ferne flirrt der Strand, darauf zeichnen sich markante Pfahlbauten ab, die Wahrzeichen St. Peter-Ordings. Zwischen Strand und Deich liegen je nach Standort Salzwiesen oder Dünen. Die Nordsee und mit ihr der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, seit 2009 auch UNESCO-Weltnaturerbe, zeigt sich an St. Peter-Ordings Küste über zwölf Kilometer von ihrer schönsten Seite.

Individuelle Küstenträume

Nicht nur zwölf Kilometer lang, sondern auch bis zu zwei Kilometer breit zieht sich der Strand an den vier Ortsteilen des Nordseeheil- und Schwefelbads St. Peter-Ording entlang und ist damit der größte Strand an der deutschen Westküste. Jeder Ortsteil – Ording, Bad, Dorf und Böhl – hat seinen individuellen Charakter. Allen gemeinsam sind dabei eine reiche Auswahl an Unterkünften für unterschiedliche Komfortansprüche  sowie  ein  vielfältiges  Gastronomieangebot,  sodass  in  St.  Peter-Ording  jeder  das  passende Plätzchen für seinen Wunschurlaub findet.

Ording – Aktiv, sportlich & spaßig

Insbesondere im Sommer steht der Ordinger Strand für pralles Leben in allen Facetten. Zum einen lockt der Hauptbadestrand mit 2 Badestellen inklusive Pfahlbaugastronomie (Strandbar 54° Nord und Silbermöwe) nicht nur Familien zum Urlaubsvergnügen am Meer. Hier nutzen auch viele Tagesgäste die Möglichkeit,  direkt  am  Strand  zu  parken  und  es  sich  in  einem  der  Strandkörbe  bzw.  in  der  eigenen Strandmuschel im weichen, feinkörnigen Sand bequem zu machen oder an Veranstaltungen der Tourismus-Zentrale teilzunehmen. Auch ein FKK-Bereich ist hier geboten. Darüber hinaus ist der Ordinger Strand das ideale Terrain für Strand- und Wassersportler. Wind- und Kitesurfer, Kitebuggy-Fahrer und Strandsegel-Schüler, Schwimmer und Beach-Volleyballer haben hier beste Bedingungen. Das Eventgelände am Ordinger Strand ist jedes Jahr Schauplatz von Großveranstaltungen. Ruhiger ist es hingegen hinter dem Deich, denn der Charme und die Gelassenheit des früheren Fischerdorfs Ording sind auch heute noch spürbar.

 
Weitere Informationen finden Sie unter www.st-peter-ording.de

Fotos: ©TZ SPO - Oliver Franke